Do you prefer the English version?

Panod.io

tl;dr: Es wird Zeit für Panod.io, mit Spracheingabe durch das akustische Web.

Zusammenfassung

Panod.io wird eine Android Applikation, die auf unterschiedlichsten Tabletts und Smartphones laufen wird, die ausschließlich durch Spracheingabe allen Menschen das akustische Web erschließen wird.

Die erste Datenquelle wird Panoptikum.io darstellen, eine Datenbank mit mehr als 1.800.000 Episoden aus mehr als 30.000 Podcasts.

Indem es wirklich ausschließlich durch Sprache bedient wird, erschließt Panod.io vielen Menschen, die Webbrowser, Smartphones oder Tabletts nicht bedienen konnten, die gewaltige Menge an Audio-Inhalten des World Wide Webs.

Aktueller Stand

Momentan verfügen wir mit Panoptikum.io über eine Datenquelle von 1.800.000 Episoden aus 30.000 Podcasts, unterschiedlichster Themen, Qualität, Länge und Sprachen. Menschen empfehlen und ‘liken’ Podcasts, Episoden und Kapitel. In den Metadaten und damit auch in den Show Notes kann per Suchmaschine nach Inhalten gesucht werden. Erste Podcaster:innen pflegen ihre Profile. Es handelt sich um ein Social Network mit dem Fokus auf Podcasts.

Um Zugriff zu den Inhalten zu erlangen, ist es ist aber nötig, einen Webbrowser bedienen zu können, zum weiteren Abonnement der Podcasts empfiehlt sich ein Smartphone mit Podcatcher.

Diese Aspekte sind nicht zufriedenstellend, da sie bedeutende Gruppen der Gesellschaft von der Teilnahme gänzlich ausschließen. Wir alle sind in gewissen Situationen ausgeschlossen, etwa, wenn wir die Hände gerade nicht frei haben, egal ob wir ein Fahrzeug lenken, laufen, mit öligen Händen das Fahrrad reparieren oder in der Küche stehen.

Unser Plan

Unser Plan ist es, ein Audiointerface zum akustischen Web, also den Audioinhalten im Internet zu erstellen. In weiterer Folge werden wir auch die in Textform verfügbaren Inhalte durch TTS (Text zu Sprache Umwandlung) zugänglich machen.

Wir haben - ursprünglich für einen Projektförderantrag gedacht - einen ausführlichen Projektplan gemacht. Diesen Plan finden Sie aktualisiert unter Plan/DE.

Falls Sie lieber, statt lange zu lesen, kurz sehen und hören möchten, wie wir spielerisch Panod.io erklären, klicken Sie auf das Video:

Unsere Vision

Entweder nehmen wir die Bildung wieder in die Hand, oder Trends, Fake News und Shitstorms auf Facebook, Instagram and Whatsapp sowie deren Nachfolgern werden die main influencer. Wir können das ändern.

In heutigen Ausbildungsszenarien kommen auf ein:e Lehrer:in im besten Fall 15 Schüler:innen, oft auch 30. Somit bleiben viele Fragen unbeantwortet, soziale Medien übernehmen immer mehr Rollen der Ausbildung und Bildung.

Unsere Vision hat einen Namen - Indigo. Indigo ist eine mögliche Ausformung eine:r kollaborativ zu schaffenden digitalen Bildungsassistent:in. Indigo soll für jeden Menschen jederzeit zur Verfügung stehen und bei der Aus-/Bildung im Sinne eine:r idealen Mentor:in unterstützten.

Indigo wird in Kollaboration vieler Menschen entstehen, ihre Algorithmen und Daten sind Open Source bzw. Open Data. Wissenschaftler:innen aus vielen Bereichen werden bei der Entstehung beitragen, begleiten ihre Weiterentwicklung kontinuierlich und erforschen an ihr die erstmalige Entwicklung einer starken künstlichen Intelligenz.

Dabei sind viele Aspekte zu berücksichtigen, eine unvollständige Aufzählung:

  • technische Machbarkeit
  • Privacy
  • Meinungsfreiheit
  • Didaktik
  • Philosophie
  • Ethik
  • Gesellschaftliche Akzeptanz
  • Vertrauen
  • Erziehung
  • Wissenschaftliches Wissen, Theorien und Modelle
  • Bildung und Ausbildung

Ziel der Formulierung dieser Vision ist das Nachdenken über die Zukunft der Bildung anzuregen und das Finden von Menschen, die an Panod.io und später der Schaffung von Indigo mitwirken möchten.

Aus Panod.io wird Indigo.